graue Linie h

Detlef Fluch
Dokumentarfilmproduktion

“Film ist eher eine Methode, die Dinge in einen Zusammenhang zu stellen, als eine Geschichte zu erfinden: Die Erneuerung des Auges.” Johan van der Keuken

graue Linie q

Grenzgänger Ballade

Die Reise des Stefan Dimitrov und seiner Gadulka

”Ich flechte an einem starken Seil, ein Seil für das Leben, aber es fehlt mir an Fäden” (Fikri Chukriev, bulgarischer Dichter, † 1986)
Es sind traurige Balladen, die der bulgarische Musiker Stefan Dimitrov vor dem Holocaust Denkmal in Berlin spielt. Sein Heimatland Bulgarien war zur Zeit des HitlerFaschismus mit den Nazis verbündet. Trotzdem konnten die Bürger zusammen mit der orthodoxen Kirche starken Druck auf die Regierung ausüben und die Deportation und Vernichtung der jüdischen Bevölkerung verhindern, denn Juden galten als eine Religionsgemeinschaft und nicht als Rasse. Auch die Zigani wurden nicht verfolgt. In den zu Bulgarien gehörenden besetzten Gebieten jedoch gelang die Rettung nicht, 11000 Menschen jüdischen Glaubens wurden in die Vernichtungslager deportiert.
Daskalos hatten ihn seine Schüler genannt - den beliebten Lehrer. Sein Instrument ist die Gadulka, das Saiteninstrument der traditionellen bulgarischen Volksmusik. Mit Liebe spricht Stefan Dimitrov über seine bulgarischen Freunde, die als Zigeunermusiker oder Zigani im großen Natchko-Orchestra für die Touristen spielten. Sie sind weder Roma noch Sinti, sondern Bulgaren. Nach der Wende wurden in den neunziger Jahren die Pionierhäuser in Bulgarien geschlossen, für Musikpädagogen und auch Musiker gab es kaum noch Geld zu verdienen. Der legale Weg nach Deutschland kostete 1000 DM, also versuchte Stefan Dimitrov illegal in den Westen zu gelangen. Heimliche Grenzübertritte, Verhaftungen und Abschiebungen. Aber er gibt nicht auf. Er spielt auf seiner Gadulka bei Embryo, bei Prosechós und als Straßenmusiker in Frankfurt, Berlin und anderen Städten. Seine Idee ist das Daskalos-Blues-Orchestra.
Ein Dokumentarfilm über die Leidenschaft der Musik und die Grenzen Europas.
Mit Stefan Dimitrov.

Ein Film von  Ines De Nil und  Detlef Fluch

Kamera: Detlef Fluch, Torsten Fischer, Schnitt: Detlef Fluch,  Covergestaltung: Jürgen Frohnmaier

43 Minuten, © Berlin 2016

Ab sofort erhältlich als DVD

Die DVD gibt es im Buchcover für 12,- € (inkl. MwSt), zuzüglich Versandkosten, gegen Vorauszahlung.

Infos und Bestellung über:

info(ät)df-dok.de
Link Home
Link to english
Link Filme
Link Bilder
Link Texte
Link Handbuch
Link Festival
Link mp3 for Kids
Link weiteres
Link Impressum
Coverfoto klein